Aktienvergleich Ailbaba vs. JD.com: JD.COM IST DER GEWINNER!!!!

Alibaba (NYSE: BABA) und JD.com (NASDAQ: JD) sind die beiden größten E-Commerce-Unternehmen in China. Laut eMarketer kontrollieren sie gemeinsam 75% des Marktes in Cina.

Beide Unternehmen sind vor fünf Jahren in den USA an die Börse gegangen. Die Aktie von Alibaba hat sich seit dem Markteintritt fast verdreifacht, während die Aktie von JD um über 70% gestiegen ist.

Ein Apfel-Birnen-Vergleich. Alibaba und JD scheinen ähnlich zu sein, aber die beiden Unternehmen haben unterschiedliche Geschäftsmodelle.

Die E-Commerce-Marktplätze von Alibaba sind kostenpflichtige Listungsplattformen (wie Ebay) für Drittanbieter. Es lagert keine Vorräte und führt Aufträge über Logistikdienstleistungen Dritter aus.

JD ist ein direkter Einzelhändler, der Vorratslager hat und Aufträge mit eigenen Lagern und Logistik abwickelt und gleichzeitig Logistikdienstleistungen für Dritte anbietet.

Alibaba behält nur Gebühren und Provisionen als Umsatz ein, während JD Produktverkäufe als Umsatz ausweist. Infolgedessen ist JD nach Jahresumsatz tatsächlich Chinas größter Einzelhändler. JD hat die Kontrolle über seinen Markt verschärft und schützt Käufer vor minderwertigen und gefälschten Waren.

Im letzten Quartal erzielte Alibaba 85% seines Umsatzes auf den wichtigsten Handelsplätzen (Taobao, Tmall, Alibaba, AliExpress und Lazada), während der Rest auf das Cloud-Geschäft, Division für digitale Medien und andere Produkte wie Smart Speaker entfiel.

JD erwirtschaftet den größten Teil seines Umsatzes mit dem Kerngeschäft von JD Retail. Ein geringerer Prozentsatz stammt aus Marktplatzanzeigen, Cloud-Diensten für Händler und der Logistikplattform, die nun ein selbsttragendes Unternehmen ist, das ihre Dienste anderen Unternehmen anbietet.

JDs größter Investor ist Alibabas Rivale Tencent, der den JD-Marktplatz in WeChat, die Top-Messaging-Plattform in China, integriert. JD ist auch Walmarts wichtigster E-Commerce-Partner in China. Die beiden Unternehmen bündeln ihre Kundendaten und bieten über ein Joint Venture Online-Lieferungen von Lebensmitteln an.

Alibabas Umsatz stieg im letzten Quartal jährlich um 40%. Dies war jedoch eine Abschwächung gegenüber dem Wachstum von 42% im Vorquartal. Die jährlichen aktiven Kunden wuchsen um 15% auf 693 Millionen.

Der Umsatz des Kerngeschäftsbereichs Handel stieg um 40%, der Umsatz des Cloud-Geschäfts stieg um 64% und die Bereiche Digitale Medien und Innovationsinitiativen erzielten zweistellige Zuwächse. Es ist jedoch nur Alibabas Kerngeschäftsbereich profitabel, und diese Gewinne subventionieren regelmäßig das Wachstum seiner anderen das Ökosystem erweiternden Geschäftsbereiche. Der bereinigte Jahresüberschuss stieg um 40%.

Der Umsatz von JD stieg im letzten Quartal jährlich um 29% und war damit das zweite Quartal in Folge, in dem das Umsatzwachstum beschleunigt wurde. Die jährlichen aktiven Kunden wuchsen um 10% auf 334 Millionen. Die fortgesetzte Ausweitung des Logistikdienstes als eigenständiges Geschäft erhöhte die Bruttomarge nacheinander und das bereinigte Nettoergebnis stieg jährlich um 161%.

Alibaba und JD führten ihr Wachstum auf einen aggressiven Vorstoß in niederrangige Städte zurück.

Analysten gehen davon aus, dass Alibaba und JD im nächsten Jahr ein zweistelliges Umsatz- und Ergebniswachstum erzielen werden. Für JD wird durch das zusätzliche Geschäft mit Drittanbieterlogistik ein besseres Ertragswachstum erwartet.

Beide Aktien sehen im Vergleich zu diesen Prognosen günstig aus, aber JD ist im Verhältnis zu seinem Wachstumspotenzial günstiger. Darüber hinaus wird JD zum 0,6fachen des Jahresumsatzes (massiv unter Wert) gehandelt, während Alibaba ein Kurs-Umsatz Verhältnis von 6 aufweist.

Der Gewinner ist JD.com!

JDs Wachstum beschleunigt sich wieder, es drosselt seine Ausgaben, indem es sein Geschäft rationalisiert, und eine mögliche Anklage gegen seinen CEO wurde fallen gelassen.

Alibaba und JD sind beide solide, langfristige Anlagen in China. Aber die Aktie von JD hat eindeutid mehr Aufwärtspotenzial als die von Alibaba. Die Aktie ist unterbewertet und das Geschäft brummt, was ein Rezept für einen Multi-Bagger-Aufschwung in den nächsten Jahren ist.

Quelle: HotSTocks 11.12.2019



4 Ansichten

Copyrights by Daura Trust S.L, since 2018 Hier finden Sie  unser Impressum