top of page

AKTIENVERGLEICH: AMAZON vs. COSTCO WHOLESALE – SIEGER IST AMAZON!!!!

Einer dieser führenden Einzelhandelsanbieter bietet Anlegern ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Renditen dieser beiden führenden Einzelhandelsmarken beweisen, dass Investoren großartige Investitionen finden können, wenn sie sich die Marken ansehen, die sie täglich verwenden.

Aus einer Investition von 1.000 US-Dollar in Amazon (AMZN) wären in den letzten 10 Jahren 8.600 US-Dollar geworden. Amazon verfügt über eine Armee von über 200 Millionen Prime-Mitgliedern, die den Weg für steigende Jahreseinnahmen ebnen.

Unterdessen beweist Costco Wholesale (COST), dass auch Investitionen in einfache, leicht verständliche Unternehmen große Renditen erzielen können. Die gleiche Investition in die Aktie vor 10 Jahren wäre heute über 4.000 US-Dollar wert, verglichen mit nur 2.500 US-Dollar im S&P 500-Index.

Amazon führt das E-Commerce-Rennen an. Seit vielen Jahren verlagern sich die Einzelhandelsausgaben schrittweise auf den E-Commerce, und kein Unternehmen hat von dieser Verlagerung besser profitiert als Amazon. Auch wenn sich der E-Commerce-Markt aufgrund der Inflation und anderer Gegenwinde in letzter Zeit verlangsamt hat, macht er immer noch nur 15 % der gesamten Einzelhandelsausgaben in den USA aus und bleibt eine riesige Marktchance mit einem Wert von über 5 Billionen US-Dollar, Tendenz steigend.

Amazon investiert weiterhin in die Verdoppelung von Komfort und Auswahl, um Prime-Mitglieder langfristig zufrieden und treu zu halten. Kürzlich wurde ein Apothekendienst eingeführt, der zu Prime Video und anderen Vergünstigungen für Prime-Mitglieder passt. Dadurch wird für Kunden ein Anreiz geschaffen, das ganze Jahr über nach Gründen für einen Amazon-Einkauf zu suchen.

Amazon hat etwas sehr Beeindruckendes getan, um seinen Vorsprung weiter auszubauen. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren ein Transportnetzwerk aufgebaut, das so groß ist wie das von UPS, um die Lieferung zu beschleunigen. Das spricht Bände über die Dominanz und den Wettbewerbsvorteil von Amazon.

Ein Grund dafür, dass Amazon in kurzer Zeit etwas in dieser Größenordnung aufbauen kann, sind die Gewinne, die das Unternehmen mit seinen Nicht-Einzelhandelsgeschäften erzielt. Ohne sein Cloud-Services-Geschäft hätte Amazon im letzten Quartal keinen Gewinn ausgewiesen. Amazon Web Services erwirtschaftete im ersten Quartal einen Betriebsgewinn von 5,1 Milliarden US-Dollar, der die Verluste im Rest des Geschäfts kompensierte.

Andere margenstarke Unternehmen gewinnen zunehmend an Bedeutung, beispielsweise Werbedienstleistungen, bei denen es sich um ein Jahresgeschäft von fast 40 Milliarden US-Dollar handelt. Drittanbieter möchten ihre Produkte den Prime-Käufern anbieten, was sich zu einem lukrativen Geschäft entwickelt.

Es ist klar, dass Amazon immer stärker wird, was es auf lange Sicht zu einer guten Investitionsentscheidung macht.

Costco hat den Discount-Einzelhandel perfektioniert. Trotz zwei Jahrzehnten der Perfektionierung des E-Commerce kann Amazon Costco in Bezug auf Preis und Wert immer noch nicht mithalten. Es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen diesen beiden Unternehmen, der Costco in der Einzelhandelsbranche hervorhebt.

Costco versucht nicht, alles zu verkaufen, was seine Kunden kaufen möchten, wie es Amazon tut. Es kauft in großen Mengen eine begrenzte Anzahl von Artikeln ein. Diese Strategie eignet sich für den Verkauf von Waren, die stark nachgefragt werden und schnell verkauft werden.

Der größte Teil des Gewinns von Costco stammt nicht aus dem Verkauf von Waren, sondern aus seinen Mitgliedsbeiträgen. Das Unternehmen ist strukturell darauf ausgelegt, dem Kunden Einsparungen zu ermöglichen, während Amazon in erster Linie darum konkurriert, seinen Kunden Komfort zu bieten. Offensichtlich werden Anleger das Unternehmen, das in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mehr Einsparungen ermöglicht, höher bewerten, weshalb die Costco-Aktie im letzten Jahr eine Outperformance erzielt hat.

Das Umsatzwachstum vergleichbarer Filialen von Costco verlangsamte sich im letzten Quartal auf 5,2 %, verglichen mit 13 % im gleichen Quartal vor zwei Jahren.

Beide Unternehmen dürften ein besseres Wachstum verzeichnen, da der inflationäre Gegenwind nachlässt.

Was die Bewertung und die Wachstumsaussichten angeht, ist Amazon der bessere Kauf. Seine schnell wachsenden Nicht-Einzelhandelsgeschäfte werden ihm einen Vorsprung verschaffen, indem es ein überragendes Wachstum zur Steigerung der Aktionärsrenditen erzielen kann, wie es bereits im letzten Jahrzehnt der Fall war.

Amazon könnte mit einem KGV von 73 und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) von 2,24 unterbewertet sein. Die Aktie wird zum niedrigsten KGV-Verhältnis seit fast einem Jahrzehnt gehandelt, sollte aber bei besserer Marktstimmung einen höheren Aufschlag erzielen.

Costco war mit seinem aktuellen KGV-Vielfachen von 0,93 noch nie so teuer. Dies ist ein Gefahrenzeichen dafür, dass der Betreiber des Lagerhausclubs überbewertet ist.

Aufgrund seines margenstärkeren Dienstleistungswachstums verdient Amazon es, mit einem höheren Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) zu handeln, aber ein Vielfaches nahe 1,0 ist für ein margenschwaches Unternehmen wie Costco teuer.

Es ist erwähnenswert, dass Warren Buffetts Berkshire Hathaway vor einigen Jahren seine gesamten Costco-Anteile verkauft und gleichzeitig eine Position bei Amazon hinzugefügt hat.

Amazon ist derzeit die bessere Investition. HotStocks 25.05.2023

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ciena Corp.: ALLES ÜBERTROFFEN!!!

Ciena Corp. (CIEN) meldete für das vierte Quartal einen Gewinn, der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum anstieg und die Schätzungen der Analysten /Wall-Street übertraf. Der Gewinn des Unternehmens beli

JD.com: ES GEHT WIEDER LOS! KAUFEN! KURSZIELE 39$ BIS 70$!!!

JD.com Inc. (NASDAQ: JD) wird oft als Amazon.com Inc. NASDAQ: AMZN Chinas bezeichnet. Dieser Vergleich trifft aufgrund seiner enormen Größe zu, da es sich zum größten E-Commerce- und B2C-Einzelhändler

bottom of page