AMD Inc.: BESTE ZAHLEN IN FIRMENGESCHICHTE – KURSZIEL HOCH AUF 140US$!!!

Im zweiten Quartal des laufenden Jahres hat AMD 6,6 Milliarden Dollar umgesetzt und somit so viel, wie noch nie in der Firmengeschichte.

AMD meldet für das zweite Quartal 2022 einen Umsatz von 6,6 Milliarden Dollar, satte 70 Prozent mehr sind als noch im entsprechenden Vorjahresquartal und somit ein Rekordergebnis für das Unternehmen.

Der operative Gewinn wird mit 526 Millionen Dollar ausgewiesen und der Nettogewinn beträgt 447 Millionen Dollar. AMD hat für rund 1,5 Milliarden Dollar in die Xilinx-Übernahme investiert.

Unterteilt nach Geschäftseinheit, so betrug der Umsatz im Datacenter-Bereich 1,5 Milliarden Dollar – ein Plus von 83 Prozent. In der Client-Sparte liegt der Umsatz bei 2,2 Milliarden Dollar und im Gaming-Segment weist AMD einen Umsatz von 1,7 Milliarden Dollar (+32%) aus. Und im Embedded-Segment setzte AMD ua 1,3 Milliarden Dollar (2228%) um.

„Wir haben unser achtes Quartal in Folge mit Rekordeinnahmen erzielt, basierend auf unserer starken Leistung und unserem erweiterten Produktportfolio“, so AMD-CEO Lisa Su. "Jeder unserer Geschäftsbereiche ist im Jahresvergleich deutlich gewachsen, angeführt durch mehr Verkäufe unserer Rechenzentrums- und Embedded-Produkte. Und wir sehen anhaltendes Wachstum in der zweiten Jahreshälfte, dank des Verkaufs unserer besonders 5-nm-Produkte der nächsten Generation und unseres diversifizierten Geschäftsmodells. "

Laut einer Studie kann AMD auf dem Prozessormarkt den Marktanteil trotz schwacher Marktlage konsequent vergrössern. Im gesamten Markt für x86-CPUs liegt er bereits bei über 31 Prozent.

Während der globale Absatz von Desktop-CPUs auf Sinkflug ist, gelingt es dem Intel-Konkurrenten AMD den Marktanteil konsequent zu vergrössern.

Wie "Tom's Hardware" mit Bezug auf Marktzahlen von Mercury Research berichtet, konnte AMD im zweiten Quartal den Marktanteil bei Mobile-Chips auf noch nie gesehene 24,8 Prozent steigern und auch im Desktop-Segment ein Allzeithoch von 20,6 Prozent erreichen. Bereits das 13. Quartal in Folge habe man außerdem auch im Server-Bereich zulegen können, wo der Marktanteil jüngst auf 13,9 Prozent angehoben werden konnte. Im Gesamtmarkt für Prozessoren mit x86-Architektur verfügt AMD mittlerweile über einen Anteil von 31,4 Prozent – ​​ebenfalls ein neuer Rekord.

Die Verkaufszahlen katapultieren auch Betriebsergebnis nach oben. Der Umsatz kletterte im zweiten Quartal auf 6,6 Milliarden Dollar, womit ebenfalls ein neuer Höchststand erreicht und das Vorjahresergebnis um beachtliche 70 % übertroffen wurde.

Die Aktien von AMD erhielten von Mizuho ein Kursziel von 140 $. Und der Analyst von Mizuho, ​​Vijay Rakesh, behält ein „Kauf“-Rating für die Aktien bei. Rakesh passte das Rating an und stellte fest, dass das Unternehmen wie erwartet eine weichere Guidance herausgegeben hatte. HotStocks 18.08.2022

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Aktie des Halbleiterspezialisten befindet sich dank anziehender Geschäfte auf Erholungskurs. Das Potenzial ist noch längst nicht ausgeschöpft. Die Finanzszene ist naturgemäß auf der Suche nach Akt