Doppelschlag aus US-Handelskrieg mit China und hawkisher Fed setzt Märkte matt

Die US-Aktienfutures bäumten sich am Dienstag auf, einen Tag nachdem die großen Aktienindizes ihren schlimmsten Tag in diesem Jahr erlitten hatten, als die Wall Street von dem neu aufgeflammten Handelskrieg zwischen den USA und China erschüttert wurde.

Der Bluechip Dow Futures stieg bis 14:00 MEZ um 250 Punkte oder rund 1%, der S&P 500 Futures kletterte um 27 Punkte oder fast 1% nach oben, während es mit dem technologielastigen Nasdaq 100 Futures um 87 Punkte oder 1,2% hoch ging.

Die Wall Street erlitt am Montag ihren schwersten Tagesverlust in 2019, als der S&P 500 um 3% abstürzte, angesichts einer Eskalation im amerikanisch-chinesischen Handelskrieg.

Der Index ist bis zum Dienstag an sechs aufeinanderfolgenden Handelstagen gefallen und liegt rund 6% unter seinem Rekordschlussstand vom 26. Juli.

Der Ausverkauf ging in der letzten Woche los, als der Federal Reserve Vorsitzende Jerome Powell auf der Pressekonferenz nach der Zinsentscheidung am 31. Juli einen hawkishere Ton anschlug als erwartet und auch keine Fortsetzung der Zinssenkungen in Aussicht stellte.

Die Märkte wurden dann von US-Präsident Donald Trump erschüttert, der am Freitag zum Schock aller neue Zölle auf Importe aus China im Wert von 300 Mrd USD im Jahr ankündigte, die ab 1. September erhoben werden sollen.

Die Reaktion des Marktes wurde am Montag noch negativer, als die chinesischen Behörden den Yuan billiger als 7 Yuan zum Dollar werden ließen, eine symbolische Marke, die die Währung seit der globalen Finanzkrise von 2008 nicht mehr durchbrochen hatte.

Einige Investoren sahen in der Kursbewegung der chinesischen Landeswährung eine direkte Antwort auf Trumps jüngste Zolldrohung.

Das wieder veranlasste Washington China der Währungsmanipulation zu bezichtigen, zum ersten Mal dass dies seit 1994 formell geschehen ist, was den andauernden Streit zwischen den beiden größten Wirtschaftsmächten weiter verschärft hat.

Quelle: investing.com



4 Ansichten

Copyrights by Daura Trust S.L, since 2018 Hier finden Sie  unser Impressum