JD.com: LOGISTIKSYSTEM WIRD VERSTÄRKT DURCH ÜBERNAHME VON DEPPON!!!

Das chinesische E-Commerce und Logistik Netzwerk JD.com hat eine weitere Akquisition angekündigt und erwirbt das chinesische Unternehmen Deppon Logistics.

JD.com Inc. (Nasdaq: JD) hat am 13. März angekündigt, dass die Tochtergesellschaft JD Logistics Inc. (HK: 2618) das Unternehmen Deppon Logistics Co. Ltd (Shanghai Stock Exchange: 603056) mehrheitlich übernehmen will.

Deppon Logistics ist ein integriertes Logistikunternehmen, das in China Logistik-Dienstleistungen wie Less-Than-Truckload (LTL)- und Full Truck Load (FTL)-Transporte, Zustelldienste und Lagerverwaltung anbietet.

Gemäß den Transaktionsvereinbarungen wird JD Logistics 99,99 Prozent der Anteile an der Ningbo Meishan Baoshui Area Deppon Investment Holding Company Limited (Deppon Holdco) erwerben, die wiederum 66,50 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals von Deppon Logistics hält.

Als Kaufpreis für das Investment-Vehikel Deppon Holdco haben die beteiligten Parteien insgesamt einen Gesamtbetrag von rund neun Mrd. Yuan oder rund 1,42 Mrd. US-Dollar vereinbart.

Die Transaktion unterliegt noch bestimmten Vereinbarungen und üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der entsprechenden behördlichen Genehmigungen. Nach Abschluss der Mehrheitsübernahme wird Deppon eine Tochtergesellschaft von JD Logistics, die Finanzergebnisse werden sodann in die konsolidierten Abschlüsse von JD Logistics einbezogen.

Da Deppon an der Shanghaier Börse notiert ist, wird JD Logistics ein allgemeines Pflichtangebot für alle ausgegebenen, uneingeschränkten und handelbaren Aktien von Deppon zu einem Preis von 13,15 Yuan pro Aktie abgeben, hieß es. Das entspricht einem Aufschlag von 3,9 Prozent auf den letzten Schlusskurs.

Letztes Jahr meldete die JD-Unit JD Property bereits den Kauf einer Mehrheitsbeteiligung an der China Logistics Property Holdings Co. mit einem Gesamtwert von 2,1 Mrd. US-Dollar.

Im Juni 2021 zählte Deppon Logistics mehr als 30.000 Tankstellen in ganz China, 143 Umschlagzentren mit mehr als 1,8 Millionen Quadratmetern und mehr als 15.000 Fahrzeuge zum Unternehmensnetzwerk.

Quelle: BullSearch 15.03.2022



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die aktuelle Situation der Finanzmärkte werfen Fragen über die Fähigkeit aufstrebender Unternehmen auf, Kapital zu beschaffen. Die nächsten Monate werden entscheidend für Canoo (GOEV), den aufstrebend