LORDSTOWN MOTORS WILL MEHR ALS TESLA PRODUZIEREN!!!

In der untergehenden Industriestadt Lordstown, Ohio, hatten die Menschen auf Trump gesetzt. Nun könnte es ausgerechnet sein Nachfolger Joe Biden sein, der der Region zu einem kleinen Comeback verhilft.

Kurz bevor der Elektroautobauer Tesla diese Woche triumphal in den S&P-500-Index einzog, gab ein künftiger Konkurrent des kalifornischen Starunternehmens weitgehend unbemerkt sein Debüt an der Börse.

Lordstown Motors, das seinen Sitz nicht in einer der heißen Start-up-Metropolen, sondern in Lordstown, Ohio. Steve Burns will den weltweit ersten voll elektrischen Pick-up für Firmenflotten bauen. Dass diese Innovation aus Lordstown komme, sei ziemlich cool, lobt sich der Tech-Entrepreneur selbst. Er peilt eine Stückzahl von 600.000 Fahrzeugen im Jahr an – mehr als Tesla heute, 17 Jahre nach der Gründung, produziert.

Der Produktionsstart wurde wegen der Pandemie erst einmal auf Herbst 2021 verschoben. Trotzdem ist aus Sicht mancher Politiker das Comeback einer Region besiegelt, deren Niedergang begann, als das Stahlwerk im nahe gelegenen Youngstown am Schwarzen Montag 1977 Tausende Arbeiter auf die Straße setzte. Aber nun soll sich das Mahoning-Tal im Nordosten Ohios als Voltage Valley neu erfinden.

Lordstown Motors hat sein Geschäft auf Ruinen aufgebaut. Für 20 Millionen Dollar und mithilfe eines 40-Millionen-Kredits des Alteigners übernahm das Start-up 2019 das stillgelegte Autowerk von General Motors in Lordstown, inklusive Inventar. Aber ohne Arbeiter.

Die Investmentbank Goldman Sachs ist zuversichtlich, dass Lordstown Motors eine vielversprechende Zukunft vor sich hat. Zum Börsenstart sprachen die Anlageexperten eine Kaufempfehlung für die "RIDE"-Aktie aus. Unter diesem Symbol firmiert das Unternehmen nach einer Fusion an der Börse.

Lordstown-Motors-CEO Burns ist zuversichtlich, "das gelobte Land" zu erreichen, wenn sein "Endurance" auf die Straße rollt. Kurz vor Weihnachten machte er den Menschen in Lordstown beim Auftritt in der sechs Millionen Quadratmeter großen Fabrik, ein großes Versprechen: "Das Ziel ist, dass hier am Ende mehr Menschen arbeiten als in den besten Zeiten von GM."

Quelle: Ecars



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Copyrights by Daura Trust S.L, since 2018 Hier finden Sie  unser Impressum