NIO-Aktie hebt ab: Staat steigt bei chinesischem Tesla-Konkurrenten ein

Durch eine neue Rahmenvereinbarung zwischen NIO und der Stadt Hefei erwartet der Elektroautobauer nun eine Geldspritze in Milliardenhöhe.

Dem chinesischen Elektroauto-Hersteller NIO wurden jüngst neue finanzielle Mittel in Aussicht gestellt. Denn wie IT-TIMES berichtet, hat der Tesla-Konkurrent mit der lokalen Regierung der Stadt Hefei einen neuen Rahmenvertrag unterzeichnet. Nun führe NIO Gespräche mit Vertretern der Stadt über den Bau von Fabriken und Forschungszentren dort, heißt es außerdem beim Handelsblatt.

Im Rahmen dieses Vertrags erwartet NIO nun eine finanzielle Unterstützung im Volumen von rund zehn Milliarden Yuan, umgerechnet etwa 1,43 Milliarden US-Dollar. Da die Stadtgelder aus höherer Ebene kommen, kommt dies einem Einstieg des chinesischen Staates bei NIO gleich. Damit sind die Unsicherheit vom Tisch sein.

Durch Privatplatzierungen konnte der Elektroautobauer in diesem Jahr bereits 200 Millionen US-Dollar einsammeln, berichtet IT-TIMES weiter.

Auch die Modellpalette wird erweitert. Nio hat mit der Fertigung des EC6, ein Elektro-Coupé-SUV, begonnen. Nach dem ES8 und dem ES6 ist das das dritte Modell von Nio, das ebenfalls von der Jianghuai Automobile Group gebaut wird. Die Auslieferungen sollten bereits im Juli 2020 beginnen.

Neben Tencent und Baidu hat sich kurz nach dem Börsengang von Nio auch die Investment-Management-Firma Baillie Gifford mit 11,4 Prozent eingekauft. Noch immer hält die britische Investmentfirma auch 7,4 Prozent der Aktien an Tesla. Soll heißen: Die Briten besitzen sicherlich ein gutes Gespür für spannenden Investments im Segment E-Mobility.

Die Regierung in China will die Subventionen für Elektroautos über das Jahr 2020 hinaus verlängern. Das hat vor wenigen Tagen die Nachrichtenagentur "Bloomberg" berichtet. Davon wird Nio profitieren.

Bei Anlegern kamen die Neuigkeiten besonders gut an. Nio ist und bleibt die heißeste Aktie im Bereich der Elektroauto-Hersteller in China. Die Elektroflitzer von Nio sind hipp, stylisch und treffen den Nerv der Zeit. Nio hat nach der ausgedehnten Konsolidierung den nächsten Kurssprung aufs Parkett gelegt. So kletterten NIO-Aktien in einer ersten Reaktion im Dienstagshandel an der NYSE um satte 34 Prozent und waren damit zeitweise 5,19 US-Dollar wert. Den Handel verließen die Papiere schließlich noch mit einem Aufschlag von 13,4 Prozent bei 4,40 US-Dollar.

Quelle: HotStocks 27.02.2020

7 Ansichten

Copyrights by Daura Trust S.L, since 2018 Hier finden Sie  unser Impressum