Nio: Elektroauto-Spezialist kann trotz Produktionsunterbrechung liefern - Aktie steigt deutlich

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat heute seine aktuellen Auslieferungszahlen für den Monat Juli 2020 veröffentlicht und erneut für eine Überraschung gesorgt.

Nio Inc. (NYSE: NIO) lieferte im abgelaufenen Monat Juli des Geschäftsjahres 2020 insgesamt 3.533 Elektro-SUVs aus, ein Plus von 322,1 % im Vergleich zum Vorjahr.

„Im Juli freuen wir uns, trotz der Auswirkungen aufgrund einer 5-tägigen Unterbrechung der Produktion zur Vorbereitung auf die EC6-Produktion und andere Herausforderungen im Zusammenhang mit der Lieferkette, die zweithöchsten monatlichen Lieferergebnisse erzielt zu haben", sagt William Bin Li, Gründer, Vorsitzender und Geschäftsführer von Nio.

„Wir glauben, dass wir unsere Produktionskapazität erheblich steigern können, um höhere Lieferungen im dritten Quartal 2020 zu unterstützen.“ Der Tesla-Kontrahent sammelte jüngst Milliardenbeträge für die neue China-Unit ein.

„Nio bietet jetzt drei wettbewerbsfähige Hochleistungs-Smart-Elektro-SUV-Modelle an, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Benutzer im Premium-Sektor der Autoindustrie in China gerecht zu werden. Wir sind sehr zuversichtlich, dass sich ES8, ES6 und EC6 ergänzen und aggressiv größere Marktanteile sowohl auf dem ICE- als auch auf dem Elektrofahrzeug-Markt gewinnen werden.“, ergänzt Steven Feng, Finanzvorstand von Nio.

Im Juli 2020 wurden 2.610 vom ES6, dem 5-Sitzer-Elektro-SUV, und 923 Einheiten vom ES8, dem 7-Sitzer-Elektro-SUV des Unternehmens und seiner 6-Sitzer-Variante abgesetzt. Im Vormonat waren es unterdessen 2.476 ES6 bzw. 1.264 ES8 Einheiten.

Zum 31. Juli 2020 erreichten die kumulierten Auslieferungen des ES8 und des ES6 damit 17.702 Einheiten. Vorbörslich steigt die Aktie von Nio Inc. in den USA um knapp fünf Prozent.

Quelle: TechStocks 03.08.2020



2 Ansichten

Copyrights by Daura Trust S.L, since 2018 Hier finden Sie  unser Impressum