NIO Inc.: ZWEITNOTIERUNG IN HONGKONG OHNE KAPITALERHÖHUNG!!!

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat heute angekündigt, seine Aktien im nächsten Monat im Rahmen einer Zweitnotierung auch in Hongkong handeln lassen zu wollen.

Nio Inc. (NYSE: NIO) gab heute die geplante Zweitnotierung der Stammaktien der Klasse A des chinesischen Unternehmens mit einem Nennwert von 0,00025 US-Dollar pro Aktie bekannt.

Die Einführung der Aktien erfolgt am Main Board der Stock Exchange of Hong Kong Limited (SEHK). Asiatische Investoren erhalten damit einen besseren Zugang zum Unternehmen.

Die American Depositary Shares (ADS) des Unternehmens, die jeweils eine Aktie repräsentieren, werden weiterhin hauptsächlich an der New York Stock Exchange (NYSE") notiert sein und gehandelt werden, hieß es.

Nio hat heute Morgen die die grundsätzliche Genehmigung des Zulassungsantrags für die Notierung der Aktien von der SEHK erhalten. Die Notierung erfolgt im Wege der Einführung.

Vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung der Börsennotierung durch die SEHK werden die Aktien voraussichtlich ab dem 10. März 2022 unter dem Aktiencode "9866" am Main Board der SEHK gehandelt.

Die Aktien werden in Losen von zehn Anteilen gehandelt. Nach der Notierung am Main Board der SEHK werden die am Main Board der SEHK notierten Aktien vollständig mit den an der NYSE notierten ADSs fungibel sein, hieß es weiter.

Ein Teil der Stammaktien der Klasse A aus dem Aktienregister auf den Cayman-Inseln wird im Rahmen der Transaktion in das Aktienregister in Hongkong übertragen. Es findet also weder ein Verkauf neuer Aktien noch eine Kapitalerhöhung statt.

Die Börsennotierung in Hongkong wurde bereits im März 2021 bekannt gegeben, doch es kam aufgrund von Bedenken der Aufsichtsbehörden in China zu Verzögerungen.

Mit diesem Schritt kehren zugleich alle drei in den USA gehandelten chinesischen Elektroauto-Startups, Nio Inc., und Li Auto Inc. und XPeng Inc. in das Heimatland zurück.

Mit einer zweiten Notierung in Hongkong sichern sich die Unternehmen daher einen zweiten Zugang zu einem Kapitalmarkt.

Zusätzliche Kosten für die Börsennotierung in Hongkong fallen für die Aktionäre nicht an. Nio sammelte noch im September letzten Jahres zwei Mrd. US-Dollar in Form von American Depositary Receipts in den USA ein.

Nio hat zudem auch eine Zweitnotierung der Aktie durch Einführung an der Börse von Singapur beantragt, dieser aber wird derzeit noch geprüft. Ziel ist es, die Finanzierungsmöglichkeiten zu erweitern und das politische Risiko zu mindern.

Quelle: BullSearch 28.02.2022



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die aktuelle Situation der Finanzmärkte werfen Fragen über die Fähigkeit aufstrebender Unternehmen auf, Kapital zu beschaffen. Die nächsten Monate werden entscheidend für Canoo (GOEV), den aufstrebend