top of page

Pinterest Inc.: KLUGER KAUF FÜR 2023 – VIELE GRÜNDE FÜR HÖHERE KURSE!!!

Wie seine Konkurrenten boomten Pinterest-Aktien während der Pandemie, als Lockdowns das Interesse an der Plattform stark anstiegen und ihre Nutzerbasis und Werbeeinnahmen in die Höhe schnellten.

Die wirtschaftliche Wiedereröffnung war jedoch hart für die bildbasierte Discovery-Engine, da ihre Benutzerbasis seit mehreren Quartalen zurückging und das Umsatzwachstum aufgrund makroökonomischer Gegenwinde und Änderungen der Anzeigenverfolgung von Apple stark zurückgegangen ist.

Die Aktie ist jetzt etwa zwei Drittel von ihrem Höchststand in der Pandemie-Ära gefallen. Der Ausverkauf ist eine Kaufgelegenheit.

Der jüngste Quartals-Bericht von Pinterest wird keine Aufmerksamkeit erregen. In einem herausfordernden Umfeld für digitale Werbeaktien stieg der Umsatz nur um 8 % oder währungsbereinigt um 10 % auf 684,5 Millionen US-Dollar. Das bereinigte EBITDA lag bei 77,3 Millionen US-Dollar, da das Unternehmen seine Ausgaben erhöhte, um das zukünftige Wachstum voranzutreiben.

Das Management erwartet für das laufenden Quartal ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich. Der Bericht enthielt jedoch einige vielversprechende Anzeichen. Die Benutzerbasis kehrte im Jahresvergleich zu einem Wachstum zurück, wobei die monatlich aktiven Benutzer auf 445 Millionen anstiegen, während das sequentielle Wachstum sogar noch beeindruckender war und um 3 % von 433 Millionen monatlich aktiven Benutzern (MAUs) in der zweiten anstieg Quartal. Das Unternehmen konnte auch den durchschnittlichen Umsatz pro Nutzer (ARPU) weiter steigern. Er stieg weltweit um 11 % auf 1,56 $ und in Nordamerika, seinem wichtigsten Markt, um 15 % auf 6,13 $.

Das Unternehmen verbessert sein Produkt sowohl für Benutzer als auch für Werbetreibende weiter. Es verdreifachte den Videoinhalt und ging eine neue Musikpartnerschaft mit der Warner Music Group und anderen ein, um das Musikerlebnis auf der Plattform zu erweitern. Außerdem wurde die beliebte Shuffles-App eingeführt, ein interaktives Social-Media-Collage-Tool, mit dem Benutzer visuelle Inhalte auf kreative Weise teilen können.

Mit der Rückkehr der Nutzerbasis zum Wachstum, auch in Nordamerika, wo das Unternehmen sagte, dass die Nutzer zum ersten Mal seit dem ersten Quartal 2021 sequenziell gewachsen seien, scheint Pinterest sicher zu einem stetigen Nutzerwachstum zurückgekehrt zu sein. Es ist ein besonders starker Zustrom von Nutzern aus der Generation Z zu verzeichnen. Es ist auch erwähnenswert, dass Pinterest im dritten Quartal immer noch schneller war als Konkurrenten wie Meta Platforms, Snap und sogar Alphabet.

Bei der Telefonkonferenz zu den Ergebnissen sagte CEO Bill Ready, die Rückkehr zum Benutzerwachstum bedeute, dass das Unternehmen „den Gegenwind der Pandemie weitgehend überwunden habe“.

Die Pinterest-Aktie (PINS) hat ein neues Kursziel! Analysten von Piper Sandler haben sich die Anteilsscheine näher angesehen und sprechen von 30 US-Dollar, die möglich sein sollen.

Langfristig orientierte Investoren beschäftigen sich mit den fundamentalen Gründen hinter einem möglichen Kurspotenzial. Dabei wird auch die Analyse von Piper Sandler angesehen. Die Analysten sehen jedenfalls mehrere Gründe für Kurspotenzial.

Insgesamt haben die Analysten von Piper Sandler sich die Pinterest-Aktie vollständig neu angesehen und offenbar ihre Bewertungskriterien angepasst. Sie sehen, dass der Markt offenbar zu pessimistisch ist, was das Ad-Spending angeht. Selbst in einem besseren Marktumfeld könnte das soziale Kreativnetzwerk besser performen.

Neueste Daten der Ad-Buyer zeigten, dass Pinterest weitere Marktanteile gewinnt und ein verbessertes Produktangebot auf die Beine gestellt hat. Das könnte zu einem besseren Zahlenwerk führen, als zu erwarten war.

Zudem signalisierten die jüngsten Daten, dass sich die Anzahl der monatlich aktiven User (MAUs) verbessert. Scheinbar steigt die Nutzeraktivität mit dem Winter wieder. Oder möglicherweise auch durch die Inflation, in deren Zeit Verbraucher nach neuen, kreativen Freizeitgestaltungsmöglichkeiten suchen. Zu guter Letzt gibt es noch den Dreiklang aus einem womöglich verbesserten Margenprofil, einem weitsichtig denkenden Management und der Möglichkeit, Aktienrückkäufe tätigen zu können.

Bei der Pinterest-Aktie hat es viel Pessimismus gegeben. Die Marktkapitalisierung in Höhe von 18 Mrd. US-Dollar sowie einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 7 sind ein Spiegelbild dessen. Mit zunehmend profitablem Wachstum wird die Bewertung für ein margenstarkes soziales Netzwerk deutlich höher ausfallen.

Im Endeffekt benötigt die Aktie nicht einmal alle skizzierten Faktoren. Wenn das Management zeigen kann, dass das Kreativnetzwerk in diesen schwierigen Zeiten weiterhin Wachstum und ein einzigartiges Nutzererlebnis bieten kann und Schritte Richtung Onlinehandel geht, so ist die Investitionsthese perfekt. Dann sehen Analysten auch einen deutlich höheren Aktienkurs als 30 US-Dollar für Pinterest.

Die Aktie ist seit ihrem Tiefpunkt im Mai um mehr als 60 % gestiegen und hat sogar die Aufmerksamkeit des aktivistischen Investors Elliott Management auf sich gezogen, der kürzlich eine langfristige Partnerschaft mit Pinterest eingegangen ist, einschließlich des Gewinns eines Sitzes im Vorstand.

Darüber hinaus ist Werbung eine zyklische Branche, und die Anzeigennachfrage sollte sich beschleunigen, sobald sich die Wirtschaft erholt. Die Wall Street erwartet dies und erwartet ein Umsatzwachstum von 9 % in diesem Jahr auf 15 % im nächsten Jahr, und die Trends beim Nutzerwachstum und ARPU sollten dies unterstützen. Auch Werbetreibende mögen Pinterest, da viele seiner Nutzer mit Kaufabsicht auf die Plattform kommen, was bedeutet, dass viele von ihnen Anzeigen sehen möchten. Die visuelle Natur von Pinterest eignet sich auch gut für Anzeigen.

Pinterest hat einen weiteren Vorteil gegenüber den meisten Wachstumsaktien. Das Unternehmen ist auf bereinigter Basis profitabel, nachdem es in den ersten drei Quartalen des Jahres ein bereinigtes EBITDA von 246 Millionen US-Dollar ausgewiesen hat. Basierend auf den Analystenerwartungen eines bereinigten Gewinns je Aktie von 0,61 US-Dollar wird die Aktie mit einem KGV von 40 gehandelt, was ein sehr angemessener Preis für eine Aktie mit dem Wachstumspotenzial von Pinterest ist.

Der digitale Werbemarkt wird sich irgendwann erholen. Pinterest ist bereit, das Umsatzwachstum angesichts der Erholung seiner Nutzerbasis, der Verbesserung seines Anzeigenprodukts und der einzigartigen Funktionen seiner Plattform zu beschleunigen.

Zum aktuellen Kurs ist die Social-Media-Aktie ein kluger Kauf für 2023. HotStocks 20.12.2022

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ein NIO-Insider, der mit dem neuen High-End-Fahrzeugprojekt des Unternehmens vertraut ist, gab gegenüber dem chinesischen Medienunternehmen Cheshiwuyu bekannt, dass „NIO seinen eigenen ‚Maybach‘ herst

bottom of page