PINTEREST Inc.: WACHSTUM WIRD EXPLODIEREN!!!

Nach dem Gerücht über eine Übernahme durch PayPal Holdings richten sich alle Augen auf das Social-Media-Unternehmen Pinterest. Das Unternehmen meldete vor kurzem starke Ergebnisse für das dritte Quartal. Die Bullen fühlten sich vom Ergebnisbericht bestätigt. Die Bullen sahen ein erstaunliches Wachstum des durchschnittlichen Umsatzes pro Nutzer (ARPU).

98 % der Pinterest-Nutzer besuchen die Plattform mit einer Kaufabsicht, was Pinterest zum einzigen Social-Media-Unternehmen macht, bei dem die Verbraucher tatsächlich Werbung sehen wollen. Das ermöglicht es Pinterest, den Verbrauchern zielgerichtete Werbung zu zeigen. Damit hat Pinterest etwas, was keine andere Social-Media-Plattform hat: Die Möglichkeit, seine Nutzer auf erstaunliche Weise zu monetarisieren.

Diesen großen Vorteil wird Pinterest auch ausspielen. In den letzten Quartalen hatte Snapchat einen ARPU von 3,49 US-Dollar weltweit, und der ARPU von Meta Platforms (ehemals Facebook) lag bei satten 10 US-Dollar weltweit.

Pinterest hingegen hatte nur einen globalen ARPU von 1,41 US-Dollar. Das lag daran, dass der internationale ARPU von Pinterest – ohne die USA – nur 0,38 US-Dollar betrug. Ein riesiges Potential für Pinterest.

Bei Snap waren es 0,98 US-Dollar und 3,14 US-Dollar bei Facebook. Wenn Pinterest sich weiter darauf konzentriert, jeden Kunden besser zu monetarisieren und das ARPU-Niveau seiner Konkurrenten zu erreichen, wird das Wachstum des Unternehmens explodieren. Pinterest hatte im dritten Quartal 2021 einen Umsatz von 633 Mio. US-Dollar und einen Nettogewinn von 94 Mio. US-Dollar.

Dieser Wert könnte in den nächsten fünf Jahren um ein Vielfaches steigen, wenn das Unternehmen erfolgreich ist.

Pinterest hat bereits Schritte unternommen, um seine Nutzerbasis besser zu monetarisieren, einschließlich Pinterest TV. Dort können Verbraucher Artikel direkt im Fernsehen kaufen. Zudem arbeitet man an anderen Shopping-Funktionen, um es seinen 400 Millionen Nutzern zu erleichtern, Artikel zu kaufen.

Aktive Nutzer sind zwar wichtig (man kann einen Kundenstamm von null nicht monetarisieren), aber sie sind nicht die wichtigste Kennzahl für das Unternehmen. In den USA gibt es 98 Millionen MAUs – das sind 30 % der US-Bevölkerung –, sodass der US-Markt bereits nahezu gesättigt ist. Es ist der internationale Markt, wo das MAU-Wachstumspotenzial liegt. Es ist natürlich wichtig, dass Pinterest nicht immer mehr Kunden verliert.

Aber wenn es einfach seine 400 Millionen MAUs hält und sie weiter monetarisiert, wird Pinterest stark wachsen.

Beim 13-Fachen des Umsatzes hat Pinterest eine niedrige Messlatte zu überspringen. Es wird seine Nutzerbasis weiter monetarisieren und gleichzeitig seine Nutzer halten. Pinterest wird größer als die Konkurrenten werden.

Quelle: HotStocks 22.11.2021



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die aktuelle Situation der Finanzmärkte werfen Fragen über die Fähigkeit aufstrebender Unternehmen auf, Kapital zu beschaffen. Die nächsten Monate werden entscheidend für Canoo (GOEV), den aufstrebend