USA/FED ÖFFNET GELDSCHLEUSEN OHNE BEGRENZUNG!!!!

An der Wall Street dreht die Stimmung mit tatkräftiger Unterstützung der US-Notenbank.

Die Ankündigung der US-Notenbank, praktisch unbegrenzte Anleihekäufe zu tätigen, stützen die Märkte deutlich.

Die US-Notenbank Fed hat weitere Maßnahmen zur Eindämmung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise beschlossen. Sie erklärt sich jetzt bereit, unbegrenzt Staatsanleihen und bestimmte mit Hypotheken besicherte Wertpapiere zu kaufen, soweit dies für das ordnungsgemäße Funktionieren von Finanzmärkten und Geldpolitik erforderlich ist. Darüber hinaus werden mehrere Kreditprogramme aufgelegt, mit denen vor allem die Unternehmen und Haushalte gestützt werden sollen. Bereits zuvor hatte sie große Zinssenkungen und ein Anleihekaufprogramm beschlossen.

Die Federal Reserve will allein in dieser Woche Staatsanleihen für 375 Milliarden US-Dollar kaufen und Hypothekenpapiere für 250 Milliarden. Darüber hinaus will sie mit dem Ankauf von Papieren der staatlichen Finanzagenturen beginnen, die überwiegend mit verbrieften Krediten zum Erwerb von Wohneigentum in Appartementhäusern hinterlegt sind.

"Unbegrenzte Wertpapierkäufe sind ohne Zweifel positiv. Der Schritt der Fed dürfte Aktienanlagen befeuern", sagt Marktstrategen von Brooks Macdonald.

Damit liefert die Fed das Signal, welches die Politik bislang schuldig geblieben war.

Denn um das geplante gigantische Hilfsprogramm in den USA gegen die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Coronakrise ist wie zu erwarten ein Tauziehen zwischen Demokraten und Republikanern entbrannt. US-Präsident Donald Trump zeigt sich zuversichtlich, dass es eine Einigung geben werde.

Mit der praktisch unbegrenzten Nachfrage nach US-Staatsanleihen durch die Fed schießen die Notierungen um US-Rentenmarkt in die Höhe. Im Gegenzug bricht die Rendite zehnjähriger US-Anleihen um 9,6 Basispunkte auf 0,76 Prozent ein.

Quelle: DowJonesNews 23.03.2020

2 Ansichten

Copyrights by Daura Trust S.L, since 2018 Hier finden Sie  unser Impressum