top of page

JD.COM Inc.: LANGZEIT-RALLY VORAUS! ALLES VERBESSERT SICH! RATING „KAUFEN“ KURSZIEL 55$!

Das Engagement von JD.com für eine Niedrigpreisstrategie zahlt sich mit einer starken finanziellen Leistung im letzten Quartal aus.

 

Im Jahr 2023 glich die chinesische E-Commerce-Arena einem Schlachtfeld, das das ganze Jahr über von preisbasiertem Wettbewerb dominiert wurde. Sowohl die Alibaba Group als auch JD.com (auch bekannt als Jingdong) erlebten erhebliche organisatorische Veränderungen. In dieser Zeit erkannte der Markt, dass die alten Giganten an Bedeutung verloren, und Pinduoduo erregte zunehmend Aufmerksamkeit.

 

Dies war kaum das Szenario, das sich Jack Ma und Richard Liu vorgestellt hatten. Während Alibaba den Aufstieg von Pinduoduo zum höchstbewerteten E-Commerce-Unternehmen Chinas anerkannte, kamen bei Alibaba schnell Bedenken auf, was Ma dazu veranlasste, im vierten Quartal eine sofortige Reaktion zu fordern. Das neue Managementteam unter der Leitung von Eddie Wu ist bestrebt, die Wettbewerbsfähigkeit von Alibaba wiederherzustellen.

 

Andererseits drehte sich Lius Reaktion auf die wachsende Bedeutung von Pinduoduo weiterhin um die Preisgestaltung. Obwohl JD.com auf anfänglichen Widerstand stieß, hielt er das ganze Geschäftsjahr über an dieser Strategie fest, und die Ergebnisse sind nun sichtbar.

 

Am 5. März, einen Tag vor der Veröffentlichung des Q4-Berichts 2023 von JD.com, äußerte der Markt Skepsis gegenüber den Aussichten des Unternehmens, was zu einem Rückgang des Aktienkurses um etwa 4 % bei Markteröffnung führte.

 

Im vierten Quartal 2023 belief sich der Umsatz von JD.com auf insgesamt 306,1 Milliarden RMB (42,5 Milliarden US-Dollar), was einem Anstieg von 3,6 % gegenüber dem Vorjahr entspricht und die erwartete Wachstumsrate von 2 % übersteigt. Der Betriebsgewinn von 2 Milliarden RMB (277,8 Millionen US-Dollar) erreichte unter Non-GAAP 7,8 Milliarden RMB (1,08 Milliarden US-Dollar) und übertraf damit den Wert von 7,3 Milliarden RMB (1,01 Milliarden US-Dollar) im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

 

Ähnlich wie Alibaba startete auch JD.com während der Veröffentlichung der Ergebnisse ein Aktienrückkaufprogramm mit dem Ziel, bis Ende 2027 einen Rückkaufbetrag von 3 Milliarden US-Dollar zu erreichen, wobei ab Ende 2023 1,5 Milliarden US-Dollar verwendet werden sollen, zusammen mit einer Dividende von 1,2 Milliarden US-Dollar Auszahlung.

 

Dieser Schritt entfachte die Begeisterung des Marktes und führte nach der Ankündigung zu einem Anstieg des Aktienkurses von JD.com in den USA.

 

Eine Leistung, die den Markt revolutionierte.

 

Die bedeutendste Enthüllung aus dem Quartalsbericht von JD.com betrifft die Markt- und Marketingeinnahmen, die in den letzten Quartalen zum ersten Mal einen Rückgang verzeichneten und sich auf 23,63 Milliarden RMB (3,28 Milliarden US-Dollar) beliefen.

Nach der Umsetzung seiner Niedrigpreisstrategie hat JD.com konsequent seine Absicht betont, die Provisionen und Servicegebühren für Händler zu senken. Dieser Umsatzrückgang könnte darauf hindeuten, dass das Unternehmen konkrete Schritte in diese Richtung unternimmt, um den Händlern zu helfen, das Vertrauen wiederherzustellen.

 

Dieser Erfolg ging mit einem erheblichen Zustrom von Dritthändlern einher. Im vierten Quartal stieg die Zahl der neuen Händler, die JD.com beitraten, im Vergleich zum Vorjahr deutlich an und übertraf damit das ursprünglich zu Jahresbeginn festgelegte Ziel des Unternehmens, im dritten Quartal 2023 eine Million Händler zu rekrutieren.

 

Während der Gewinnmitteilung betonte das Unternehmen, dass es einige Zeit dauern würde, das Wachstum der Zahl der Dritthändler in Bestellungen, Bruttowarenwert (GMV) und Umsatz umzuwandeln. Es wurde auch betont, dass die Monetarisierungsrate derzeit kein zentrales Ziel ist, da sie der Phase des Ökosystemaufbaus der Plattform nicht förderlich ist.

 

Was den Betriebsgewinn angeht, erzielte JD Retail im vierten Quartal 2023 einen Gewinn von 6,94 Milliarden RMB (964,1 Millionen US-Dollar). Der Gruppe gelang es, ihre Non-GAAP-Werte zu steigern. Das Betriebsergebnis konnte im Vergleich zum Vorjahr aufgrund eines Wiederanstiegs des Gewinns aus dem Logistikgeschäft gesteigert werden.

 

Nachdem JD.com drei Quartale in Folge einen Rückgang erlitten hatte, stabilisierten sich die Einnahmen von JD.com aus dem Verkauf allgemeiner Handelswaren schließlich und verzeichneten einen leichten Anstieg von 0,2 % im Jahresvergleich auf 96,1 Milliarden RMB (13,3 Milliarden US-Dollar). Das Erreichen dieses Ergebnisses war bemerkenswert, da im vierten Quartal 2022, inmitten der nachlassenden Pandemie, die Bestellungen und durchschnittlichen Bestellwerte für solche Artikel historische Höchststände erreichten.

 

Während der Telefonkonferenz zu den Ergebnissen betonte Xu, dass das Unternehmen nach der Senkung des Schwellenwerts für den kostenlosen Versand Ende August 2023 – von 99 RMB (13,7 USD) auf 59 RMB (8,1 USD) für Nicht-JD Plus-Mitglieder – eine solide Auftragslage verzeichnete Das Volumenwachstum im September, wobei die Einkaufshäufigkeit das Wachstum des durchschnittlichen Umsatzes pro Nutzer (ARPU) übertraf, ein Trend, der sich bis ins vierte Quartal 2023 fortsetzte.

 

Auch der Umsatz mit Elektronikprodukten und Haushaltsgeräten erholte sich und erreichte im Quartal 150,3 Milliarden RMB (20,8 Milliarden US-Dollar), was einem Anstieg von 6,1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht, verglichen mit einem Nullwachstum im dritten Quartal. Nach der Einführung seines Subventionsprogramms in Höhe von 10 Milliarden RMB (1,39 Milliarden US-Dollar) verringerte JD.com den Preisunterschied in den Kategorien elektronischer Produkte, in denen das Unternehmen angeblich einen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern hat und möglicherweise Marktanteile zurückgewinnen kann.

Mehrere Insider von JD.com teilten außerdem mit, dass Computer-, Kommunikations- und Unterhaltungselektronikprodukte (3C) beim letztjährigen Singles‘ Day zu den Kategorien mit der besten Performance gehörten und das GMV-Wachstum im Vergleich zum Vorjahr nahezu zweistellig sei.

 

Die Ernennung von Xu, der einen Finanzhintergrund mitbringt, zum CEO durch JD.com signalisiert offenbar die Absicht des Unternehmens, Geld effizienter auszugeben. Für JD.com bedeutet Effizienz, den Händlern zugute zu kommen und gleichzeitig steuerliche Zurückhaltung bei Investitionen zu üben.

Laut Liu geht es dabei nicht nur darum, Subventionen anzubieten, um die Preise niedrig zu halten, sondern auch darum, die Abwicklungskosten zu optimieren, um Gelder für Subventionen bereitzustellen, wodurch die Vorteile für Händler maximiert und gleichzeitig Skaleneffekte genutzt werden, um die Preise zu senken.

 

Der Vorteil dieses Ansatzes besteht darin, dass JD.com auch bei verlangsamtem Wachstum eine gesunde Gewinnspanne aufrechterhalten kann. Dies zeigte sich im vierten Quartal 2023, als das Unternehmen einen Non-GAAP-Betriebsgewinn von 7,8 Milliarden RMB erzielte, was einer Verbesserung von 6,8 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

 

Um seine Gewinnentwicklung aufrechtzuerhalten, reduzierte JD.com im vierten Quartal 2023 die allgemeinen Verwaltungskosten um 1,2 Milliarden RMB (166,7 Millionen US-Dollar), was hauptsächlich auf eine Reduzierung der Aktienanreize zurückzuführen ist. Darüber hinaus verzeichnete das Logistikgeschäft von JD.com trotz einer Wachstumsverlangsamung einen erheblichen Anstieg des Betriebsgewinns um fast 50 % auf 1,33 Milliarden RMB (184,7 Millionen US-Dollar). Nach der Senkung der Schwelle für den kostenlosen Versand blieben die Gewinne nicht nur intakt, sondern stiegen deutlich an, was die wichtige Rolle von Kostensenkung und Effizienzsteigerung unterstreicht.

 

Xu ging auf die Bedenken des Marktes hinsichtlich des Gleichgewichts zwischen Marktanteil und Gewinnspanne ein und zeigte sich zuversichtlich, dass sich die Rentabilität mit zunehmender Größenordnung und Weiterentwicklung der Lieferkettentechnologie zwangsläufig verbessern werde.

 

Um seinen Marktanteil auszubauen, hat JD.com im vierten Quartal 2023 zusätzliche 1,2 Milliarden RMB für Vertriebsaufwendungen bereitgestellt.

 

 

 

JD Logistics, der Logistikzweig von JD.com, kündigte eine deutliche Erweiterung seines internationalen Express-Lieferservices an.

 

Diese Erweiterung erweitert die Reichweite des Dienstes von den ersten Drehkreuzen in Guangzhou und Shenzhen auf nahezu jeden Bezirk in China und bietet sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen ein Expresszustellungserlebnis von China zu globalen Zielen.

 

Der im Dezember 2023 erstmals eingeführte internationale Expresszustelldienst von JD wurde für den Versand einer Vielzahl von Produkten genutzt, darunter Dokumente, Bekleidung und mehr, wobei die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich und Deutschland zu den drei wichtigsten Zielorten zählten. Der Service bearbeitet nicht nur einzelne Bestellungen, sondern geht auch auf die Bedürfnisse ausländischer Verbraucher und Händler ein und gewährleistet so eine nahtlose und effiziente Logistiklösung über Kontinente hinweg.

 

JD Logistics ist bestrebt, sein umfangreiches Netzwerk und seine Logistikkompetenz zu nutzen, um schnelle, zuverlässige und qualitativ hochwertige Logistikdienstleistungen anzubieten. Der internationale Expresszustelldienst nutzt das firmeneigene Kurier- und Logistiktransportnetzwerk von JD und bietet eine einstündige Abholung direkt vor der Haustür. Darüber hinaus werden internationale Expresssendungen über das Luft- und Landtransportnetzwerk von JD priorisiert und während der gesamten Reise verfolgt.

 

JD.com baut seine internationalen Lieferketten- und Logistikkapazitäten aktiv aus. Eine kürzliche Zusammenarbeit mit Geopost hat es JD ermöglicht, umfassende Versandlösungen zwischen China und Europa zu entwickeln und damit einen neuen Maßstab für logistische Exzellenz zu setzen. Die Partnerschaft von JD mit Evri, dem größten britischen Paketzustellunternehmen, stärkt seine internationale Präsenz weiter und erleichtert europäischen Unternehmen den Zugang zum Marktplatz von JD.com und die Verbindung mit einer breiten chinesischen Verbraucherbasis.

 

Darüber hinaus passt JD sein hocheffizientes Lagermodell, das sich in China als erfolgreich erwiesen hat, an die Anforderungen der Industrie in ganz Europa, Nordamerika, dem Nahen Osten, Südostasien und Australien an. Bemerkenswert ist, dass die Lagerbetriebe von JD Logistics in Übersee bereits Same-Day-Fulfillment-Services in wichtigen europäischen Märkten, darunter Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Spanien und Polen, anbieten und gleichzeitig eine schnelle Lieferung innerhalb von zwei bis drei Tagen in 90 % aller Märkte gewährleisten. der Regionen in den Vereinigten Staaten.

 

Der Einstieg von JD Logistics in den internationalen Expressversand ist eine natürliche Erweiterung seiner bestehenden Kapazitäten. Im letzten Jahrzehnt hat das Unternehmen die Lieferlandschaft in China durch die Einführung der Lieferung am selben und am nächsten Tag verändert und damit einen neuen Servicestandard für fast 600 Millionen Verbraucher gesetzt. Diese beispiellose Effizienz wird durch die sechs hochgradig synergetischen Logistiknetzwerke von JD Logistics erreicht, die Lagerhaltung, Linientransport, Lieferung auf der letzten Meile, Lieferung sperriger Artikel, Kühlkettenlogistik und grenzüberschreitende Logistik umfassen.

 

Branchenanalysten haben ihre Erkenntnisse zur Aktie von JD.COM Inc. geteilt und ihre Kursziele präsentiert.

   

In ihrer Einschätzung bleibt ein Analyst von HSBC bei der Kaufempfehlung für JD.com mit einem Kursziel von 39 US-Dollar.

   

Ein Analyst von Barclays behält in seiner Einschätzung die Einstufung „Overweight“ für JD.com mit einem Kursziel von 39 US-Dollar bei.

 

Ein Analyst von Benchmark hat beschlossen, seine Kaufempfehlung für JD.com beizubehalten, die derzeit bei einem Kursziel von 55 US-Dollar liegt.  BullSearch 21.03.2024

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Intel: NIVIDIAS THRON ALS ZIEL!

Die Dominanz von Nvidia (NASDAQ: NVDA) auf dem Markt für KI-Chips wird durch eine Koalition von Technologieunternehmen, darunter Intel (NASDAQ: INTC), Google (NASDAQ: GOOGL) und Qualcomm (NASDAQ: QCOM

Intel Corp.: KURS VON 100$ WERDEN SCHNELLER ALS GEGLAUBT!

Die Leerverkäufer von INTC-Aktien sind in Schwierigkeiten, da Intel große staatliche Mittel erhält. Die Bären und Leerverkäufer hätten wissen müssen, dass der CHIPS and Science Act Milliarden von Doll

Commenti


bottom of page