Pinterest Inc.: EINE MILLIARDE VIDEOAUFRUFE PRO TAG

Die Anzahl der Videoaufrufe auf Pinterest hat sich deutlich gesteigert: Fast eine Milliarde Views verzeichnet die Plattform pro Tag. Das entspricht einem Anstieg von 120 % im Jahresvergleich. Studien belegen zudem, dass Pinterest-User nicht einfach passiv durch ihren Feed scrollen oder Inhalte überspringen. Sie schauen sich Videos aktiv an.

Auf Pinterest werden Videos wirklich angesehen. Das hat die Plattform in einer gemeinsamen Studie mit der Mediaagentur GroupM herausgefunden. Die Untersuchung hat gezeigt, dass Videoanzeigen auf Pinterest eine dreimal höhere Viewability und eine zweimal höhere Completion Rate erreichen, als Social-Media-Plattformen.

Der Grund für diese höhere Viewability sind zum einen die einzigartige Zielgruppe und zum anderen das positive und vertrauenswürdige Umfeld auf Pinterest. Menschen nutzen die Plattform, um nach Ideen und Inspiration zu suchen und führen mit fast doppelt so hoher Wahrscheinlichkeit eine kaufbezogene Handlung durch als User auf Social-Media-Plattformen.

Und genau diese handlungsorientierte Haltung macht Pinterest zu einer so wertvollen Werbeplattform. Denn Pinterest ist der Ort, an dem Menschen, die nach Ideen und Inspiration suchen, auf Marken treffen, die ihnen genau das liefern und ihnen dabei helfen, ihre Ideen umzusetzen.

Werbungtreibenden stehen viele Orte im Netz zur Verfügung, um Videoanzeigen zu schalten. Auf Pinterest erhalten sie echtes Engagement, das zu echten Ergebnissen führt.

Dem Marktforschungsunternehmen Kantar zufolge erreichen Videoanzeigen auf Pinterest eine durchschnittliche Viewable Reach von 82 Prozent, was bedeutet, dass mehr als 8 von 10 Usern, die mit der Kampagne targetiert wurden, sie auch wirklich gesehen haben.

Die Teams von Pinterest und Kantar haben die Viewable Reach von 42 Videokampagnen in vier Märkten (Frankreich, England, Spanien und Deutschland) gemessen. Sie fanden heraus, dass die Viewable Reach von Videos auf Pinterest zwischen 54 Prozent und 99 Prozent lag – mit einem Durchschnitt von 82 Prozent. Das heißt, im Durchschnitt hatten 82 Prozent der von der Kampagne angesprochenen Personen mindestens einen Kontakt mit der Anzeige, wobei 50 Prozent der Anzeige mindestens zwei Sekunden lang zu sehen waren.

Im Jahresvergleich ist die Menge an Video-Content um 700% gestiegen. Das macht Pinterest schon jetzt zur Videoplattform und zum idealen Ort für Videoanzeigen. Auf Pinterest wirken Videoanzeigen auf eine einzigartige Art, denn User behandeln Video-Content gleich – egal ob dieser organisch oder bezahlt ist.

„Um das meiste aus Video Content herauszuholen, geht es darum, im richtigen Umfeld präsent zu sein. Ein Umfeld, in dem die Zielgruppe wirklich von Ihnen hören will, aber dem man auch vertraut. Darum sehen wir, dass unsere handlungsorientierte Zielgruppe auf Pinterest sich tatsächlich mit dem Content auseinandersetzen will. Nutzer*innen suchen aktiv nach Ideen und Inspiration und wollen, dass Marken ihnen dabei helfen, diese zu entdecken und umzusetzen.“

Werbeausgaben allein können keine relevanten Ergebnisse generieren. Ausschlaggebend ist es, die eigene Zielgruppe wirklich zu erreichen und die eigene Geschichte im richtigen Moment zu erzählen. Und das schafft Pinterest.

Bei erfolgreichen Video-Kampagnen geht es nicht nur darum, wie viele User Ihre Anzeigen sehen, sondern wie sie letztendlich das Kaufverhalten beeinflussen.

Quelle: HotStocks 24.11.2021



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen