Alibaba: BESTE CHANCE DES MARKTES! STRONG BUY! KURSZIEL 350USD!

Seit dem Höchststand im Oktober 2020 von über 300 USD je Aktie hat Alibaba (BABA) rund ein Drittel seines Marktwerts verloren. Die meisten Anleger sind von den Auswirkungen dieses Schrittes erschüttert, sollten aber auch nicht vergessen, über die Chancen nachzudenken.

In dieser Analyse werden das Geschäft, die Bewertung und die Risiken überprüft, um eine fundiertere Bewertung der Aktie zu erhalten. Letztendlich bietet Alibaba eine der besten Möglichkeiten oder sogar die beste Chance auf dem Markt.

In seinem letzten Quartal, dem vierten Quartal des Geschäftsjahres, hat das Unternehmen den Umsatz des Geschäftsjahres 2022 auf 930 Mrd. RMB veranschlagt, was über den vorherigen Erwartungen liegt. Alle zusätzlichen Gewinne werden jedoch zur Unterstützung seiner Händler und zur Investition in neue Geschäftsbereiche verwendet. Analysten erwarteten, dass das Management beabsichtigt, 70 Mrd. RMB für neue strategische Initiativen auszugeben, was dem Doppelten der Ausgaben des letzten Geschäftsjahres entspricht. Infolgedessen dürften sich die Margen und das EBITA des Kerngeschäfts im GJ 22 komprimieren.

Jedes Mal, wenn Margendruck auftritt, beschweren sich einige Anleger über den Mangel an Gewinnen. Das Beispiel Amazon (AMZN) belegt, dass solche Bedenken kurzsichtig sind. Das Management von Alibaba geht davon aus, dass ihre Investitionen im GJ22 weitere 100 Millionen Kunden in China hervorbringen werden. Dies ist eine Beschleunigung, da im GJ21 85 Millionen Kunden hinzugekommen sind.

Obwohl Alibaba bereits riesig ist, ist es immer noch ein Wachstumsunternehmen mit einem Umsatzanstieg von 64% im Jahresvergleich im vierten Quartal. Daher sollten Anleger jede Gelegenheit nutzen, Kapital einzusetzen, um schneller zu wachsen. Der Vergleich mit Amazon wurde bereits 2017 in Analysen wie „Amazon Bears Will Get Crushed“ vorgebracht und das gleiche Argument für Alibaba vorgebracht.

Das zweite Problem ist die Verlangsamung des Umsatzes mit Cloud Services, die sich von + 50% im Vorquartal auf + 37% verlangsamte. Der Verlust des Überseegeschäfts von ByteDance (BDNCE) belastete das Wachstum und wird bis zur Annualisierung ein Gegenwind bleiben. Die Anleger sind jetzt besorgt, dass ByteDance auch seine inländische Cloud internalisieren wird, was das Cloud-Wachstum von BABA belasten könnte. Das Cloud-Geschäft macht jedoch nur 9% des Umsatzes des Unternehmens im letzten Quartal aus, und ByteDance ist nur ein Kunde. Anleger sollten sich daher nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Die Ergebnisse des vierten Quartals haben eine relativ geringe Rolle beim Kursrückgang von Alibaba gespielt.

BABA ist die weltweit größte E-Commerce-Plattform nach Bruttowarenvolumen (GMV) und jährlichen aktiven Kunden (AAC). Alibaba schließt das Geschäftsjahr 2021 mit 1,2 Billionen USD GMV ab und betreut 891 Millionen Kunden in China und 240 Millionen Kunden außerhalb Chinas in ihrem gesamten Ökosystem.

Um seine Mission zu erfüllen, "es einfach zu machen, überall Geschäfte zu machen", bietet BABA Technologieinfrastruktur und Marketingreichweite, um Händlern, Marken und anderen Unternehmen zu helfen, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten und effizienter zu arbeiten. Die Geschäftsbereiche von BABA umfassen Kerngeschäfte für Handel, Cloud Computing, digitale Medien und Unterhaltung sowie Innovationsinitiativen. Darüber hinaus bietet die Ant Group digitale Zahlungsdienste und digitale Finanzdienstleistungen für Verbraucher und Händler auf Alibaba-Plattformen an.

Alibaba hat mehrere Einnahmequellen. Die größte Kategorie mit 87% des Gesamtumsatzes des Geschäftsjahres 21 besteht aus Kerngeschäftsbereichen, zu denen sieben Unterkategorien gehören. Die größte Unterkategorie mit 43% des Umsatzes des Geschäftsjahres 21 sind die China Retail Marketplaces, die aus bekannten Flaggschiff-Unternehmen wie Taobao und Tmall sowie einer großen Anzahl kleinerer und neuer Saatgutunternehmen bestehen. Eine weitere Unterkategorie ist der internationale Handelseinzelhandel, der nur 5% des Umsatzes ausmacht (d. H. Alibaba ist in hohem Maße China ausgesetzt) ​​und aus AliExpress, Lazada und Trendyol besteht.

Außerhalb von Core Commerce erhält Alibaba Cloud viel Aufmerksamkeit von Anlegern, obwohl es nur 8% des Umsatzes des Geschäftsjahres 2021 ausmacht. Im Jahr 2020 lag Alibaba laut Gartners Bericht vom April 2021 weltweit an dritter Stelle und im asiatisch-pazifischen Raum an erster Stelle im globalen IaaS-Markt. Bullische Investoren hoffen, dass es zu Amazon AWS wird.

Um die Plattformen von Alibaba herum wurde ein Ökosystem aufgebaut, das aus Verbrauchern, Händlern, Marken, Einzelhändlern, Drittanbietern, strategischen Allianzpartnern und anderen Unternehmen besteht. Die Netzwerkeffekte dieses Ökosystems in Kombination mit dem beträchtlichen Cashflow von Alibaba, der zur Stärkung des Ökosystems verwendet werden kann, sind die Haupttreiber für den Wettbewerbsvorteil des Unternehmens.

Die enorme Datenmenge, die durch das Unternehmen fließt, kann erfasst, analysiert und zur Verbesserung seiner Produkte und Dienstleistungen verwendet werden. Die Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen fördert das Benutzerwachstum und das Engagement, was zu einer stärkeren Datengenerierung führt. Dadurch entsteht das klassische Schwungrad, das alle großen Internetunternehmen wie Amazon, Facebook (FB), Alphabet (toget) (NASDAQ: togetL) und Baidu (BIDU) antreibt.

Alibaba nutzt seine starken Netzwerkeffekte, Big Data und seinen ausreichenden Cashflow und könnte andere Wachstumsmöglichkeiten wie Cloud Computing, Medien und Unterhaltung sowie Online-zu-Offline-Dienste mit einer soliden Grundlage nutzen. Auch wenn der Bullenfall für einige dieser Dienste nicht zum Tragen kommt - zum Beispiel die Torpedierung von Ant Financial durch die Regierung -, bleibt der Wettbewerbsvorteil von Alibaba intakt und hat somit viele Torschüsse. Aus diesem Grund sind Analysten mit Alibabas Plan, die Investitionen in neue strategische Initiativen zu erhöhen, zufrieden.

Die verbraucherorientierten Unternehmen von BABA in China, die den größten Teil des Umsatzes und des Ergebnisses des Unternehmens erwirtschaften, bedienen den chinesischen Verbrauchersektor, der laut dem National Amt für Statistik in den zwölf Monaten zum 31. März 2021 einen Markt von 41,9 Billionen RMB (6,4 Billionen US-Dollar) darstellt.

Im Geschäftsjahr 21 hat BABA 85 Millionen Kunden in China hinzugefügt, was einer Gesamtzahl von 811 Millionen entspricht. 70% der Neukunden kamen aus weniger entwickelten Gebieten, was zunehmend an Bedeutung gewinnt, da Alibaba in China bereits stark vertreten ist. Beispielsweise bedienen die E-Commerce-Marktplätze von Taobao und Tmall im Dezember 2020 91% der chinesischen Internetnutzer mit 989 Millionen Einwohnern.

Alibaba könnte nicht nur in weniger entwickelte Gebiete Chinas vordringen, sondern auch international expandieren und zusätzliche Dienstleistungen wie Cloud Computing anbieten, ein schnell wachsendes Unternehmen, das voraussichtlich viele Jahre im Investitionsmodus bleiben wird.

Laut IDC erreichte der chinesische IaaS-Markt (d. H. Cloud-Infrastruktur) im Jahr 2020 12 Milliarden US-Dollar und wird voraussichtlich bis 2022 um 40% im Jahresvergleich wachsen. AliCloud ist der größte öffentliche Cloud-IaaS-Anbieter in China mit einem Marktanteil von 40,6%. Neben IaaS bietet AliCloud seinen Kunden differenzierte branchenspezifische Anwendungen.

Während internationale und Unternehmens-Clouds nette zusätzliche Treiber sein könnten, ist die größte zusätzliche Dollar-Chance für Alibaba weiterhin der chinesische Verbraucher.

China ist heute die Heimat der Mittelschicht von über 20% weltweit und erlebt die schnellste Expansion der Mittelschicht, die die Welt je gesehen hat.

Im Jahr 2018 hat China laut dem Global Wealth Report der Credit Suisse 2019 Amerika übertroffen, indem es die höchste Einwohnerzahl unter den Top 10% des Weltvermögens hatte. Die Schaffung von Wohlstand in China zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung.

Laut dem Global Wealth Report der Credit Suisse 2020 stieg das Gesamtvermögen Chinas 2019 um 13,5%, was auf eine Aufwertung des Aktienmarktes um fast 40% zurückzuführen ist. Darüber hinaus prognostiziert die Credit Suisse, dass China im Jahr 2020 das einzige große Land sein wird, in dem wesentliche Vermögenszuwächse zu verzeichnen sind.

In Bezug auf das wirtschaftliche Potenzial ist China jedoch noch ein neugeborenes Kleinkind. Nach Angaben der Weltbank beträgt das Pro-Kopf-BIP Chinas im Jahr 2019 nur 10.261 USD. Dies ist nur ein Bruchteil des BIP der USA von 65.298 USD pro Kapital. Diese Lücke wird sich in den nächsten 50 Jahren schließen, was den aktuellen Unterschied in der Wachstumsrate ergibt. Chinas kürzlich angekündigte Doppelzirkulationsstrategie, bei der der Inlandsverbrauch im Vordergrund steht, dürfte diese Konvergenz unterstützen.

Vielleicht kann kein Unternehmen der Welt mehr vom Anstieg der chinesischen Verbraucher profitieren als Alibaba.

Die Umsatzwachstumsrate von Alibaba war im Laufe der Jahre immer stark. Im Geschäftsjahr 16 (Ende März) stieg der Umsatz um 28%, den niedrigsten Stand der letzten 8 Jahre, während im Geschäftsjahr 18 ein Umsatzwachstum von 71% zu verzeichnen war.

Nach einem herausragenden GJ21, in dem der Umsatz um 56% stieg, wird für das GJ22 ein Wachstum von 31% erwartet. Das erwartete Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 22 wird durch ein erwartetes Wachstum von 7,4% bei Active Buyers, 13% bei GMV, eine kontinuierliche Verbesserung der Take Rate und Umsatzbeiträge aus strategischen Investitionen angetrieben.

Das EPS-Wachstum von Alibaba war in den letzten 8 Jahren immer positiv. So stieg das EPS im Geschäftsjahr 19 nur um 8%, während im Vorjahr eine Wachstumsrate von 52% zu verzeichnen war. Angesichts der zuvor erörterten erhöhten Investitionen wird erwartet, dass das EPS für das Geschäftsjahr 22 gegenüber dem Niveau des Geschäftsjahres 21 flach bleibt. Nach dem Geschäftsjahr 22 sollte Alibaba in der Lage sein, das EPS um 20% pro Jahr oder höher zu steigern.

Trotz hoher Investitionen in neue strategische Geschäfte bleibt Alibaba hochprofitabel. Im Geschäftsjahr 21 erzielte das Unternehmen eine EBITA-Marge von 24%, die im Geschäftsjahr 22 voraussichtlich einen Tiefpunkt von 19% erreichen wird, bevor sie sich in Zukunft verbessert.

Starke Investitionen verdecken, wie profitabel die Kerngeschäfte von Alibaba tatsächlich sind. Zum Beispiel erzielen Tmall und Taobao eine EBITA-Marge von rund 57%, was enorm ist. Darüber hinaus hat sich der Free Cashflow des Unternehmens trotz hoher Investitionen seit mindestens dem GJ15 jedes Jahr verbessert und wird voraussichtlich im GJ22 und in Zukunft wachsen.

Schließlich verfügt Alibaba über ein Netto-Cash-Vermögen von über 300 Mrd. RMB.

Angesichts der unglaublich starken, profitablen und schnell wachsenden Geschäfte von Alibaba wird das Unternehmen zu einem unglaublichen KGV gehandelt.

Auf einer Forward-Basis von zwölf Monaten wird BABA mit einem KGV von nur 21 gehandelt, was dem S & P 500 entspricht und eine unglaubliche Free Cashflow-Rendite von 5,6% bietet. Sowohl das KGV als auch die Free Cashflow-Rendite liegen nahe dem 5-Jahrestief.

Natürlich gibt es Gründe, warum die Aktie verkauft wurde. Jedoch ist nach Bewertung der Analysten die Aktie von Alibaba einer der besten auf dem heutigen Markt.

Letztendlich bleibt das Kerngeschäft von Alibaba trotz regulatorischer und wettbewerbsrechtlicher Bedenken unglaublich profitabel, es investiert in die Erweiterung seines Ökosystems und sein Wettbewerbsvorteil ist nach wie vor groß. Für ein Umsatzwachstum von über 30% zahlen Anleger nur das gleiche KGV wie der S & P 500.

Alibaba-Aktien bieten eine der besten, wenn nicht sogar die beste Chance auf dem Markt. Alibaba erhält das Rating STRONG BUY bei einem Kursziel von 350USD.

Quelle: HotStocks 20.05.2021



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen