top of page

GLOBE LIFE Inc.: AKTIEN ERHOLEN SICH +20% NACH -53% STURZ!!!

Die Aktien von Globe Life erholten sich am Freitag um 20 %, nachdem sie am Donnerstag um 53 % gesunken waren, nachdem ein Leerverkäufer einen Bericht über mehrere Fälle von Versicherungsbetrug gemeldet hatte.

 

Fuzzy Panda Research gab eine Short-Position in der in Texas ansässigen Versicherungsgesellschaft bekannt, nachdem es „umfangreiche Behauptungen über Versicherungsbetrug“ behauptet hatte, die vom Management ignoriert wurden, obwohl sie offensichtlich waren und hunderte Male gemeldet wurden.

 

In einer Erklärung vom Donnerstag wies Globe Life die Vorwürfe zurück und sagte, dass das Unternehmen „einzig und allein auf kurzfristigen Gewinn ausgerichtet“ sei.

 

„Wir haben den Bericht überprüft und festgestellt, dass er völlig irreführend ist und anonyme Anschuldigungen mit recycelten Punkten vermischt, die von klagenden Anwaltskanzleien vorgebracht wurden, um Globe Life zu Vergleichen zu zwingen“, sagte das Unternehmen.

 

CNBC konnte die Behauptungen des Berichts nicht unabhängig überprüfen.

 

Globe Life ist auf Lebens- und Zusatzkrankenversicherungen für das mittlere Einkommenssegment spezialisiert. Nach Angaben des Unternehmens sind mehr als 17 Millionen Policen in Kraft.

 

Das Unternehmen stellte fest, dass sich sein „Geschäftsmodell seit mehr als sieben Jahrzehnten bewährt“ habe und dass das Unternehmen „weiterhin ein nachhaltiges Gewinnwachstum generieren werde, das unseren Aktionären langfristigen Wert verschafft“.

 

Globe Life bezeichnete viele der „aufrührerischen Anschuldigungen“ als irreführend und unwahr. Interessanterweise scheint das Managementteam des Unternehmens zu glauben, dass diese Leerverkäufer sich auf frühere Behauptungen verschiedener Anwaltskanzleien verlassen haben, um den Aktienkurs des Unternehmens zu manipulieren und Gewinne zu erzielen.

 

Mit anderen Worten: Dies scheint ein weiterer Fall zu sein, in dem ein Unternehmen zurückschlägt, nachdem es von seiner Meinung nach „falsch dargestellten Tatsachen“ und „unbegründeten Behauptungen“ getroffen wurde.

 

Die wichtigsten und größten Profiteure des Anstiegs sind die folgenden fünf institutionellen Inhaber von GL-Aktien:

 

- Vanguard führt die Liste an und besitzt mehr als 10,8 Millionen Aktien im Wert von rund 606 Millionen US-Dollar.

   

-Blackrock liegt an zweiter Stelle und besitzt fast 6,7 Millionen Aktien im Wert von knapp 375 Millionen US-Dollar.

   

-Die Wellington Management Group besitzt mehr als 4,6 Millionen Aktien im Wert von 262 Millionen US-Dollar.

  

-JPMorgan Chase belegt mit mehr als 4,3 Millionen Aktien im Wert von 242 Millionen US-Dollar den vierten Platz.

  

– Schließlich rundet State Street die Liste mit 3,8 Millionen Aktien im Wert von 216 Millionen US-Dollar ab. BullSearch 16.04.2024

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

AFFIRM HOLDINGS: 81 % DER INVESTOREN BULLISCH!

Finanzstarke Anleger haben gegenüber Affirm Holdings (AFRM) einen optimistischen Ansatz gewählt, und das sollten Marktteilnehmer nicht ignorieren. Die Verfolgung öffentlicher Optionsaufzeichnungen ent

NIO Inc.: KURSZIELE SEHEN +751% VORAUS!!!!

Nio-Aktie steigt aufgrund sprunghafter Auslieferungen und ist immer noch 92 % unter dem Höchststand von 2021, was sie sehr attraktiv macht. Laut CNBC sind die Aktien von Nio Inc. um 20 % gestiegen. De

QUALCOMM Inc.: NACH TOP ZAHLEN SCHIESSEN AKTIEN +10% HOCH!

Qualcomm hat für das zurückliegende Quartal, sein zweites Fiskalquartal, ein überraschend starkes Ergebnis abliefern können. Die positiven Ergebnisse und Prognosen von Qualcomm werden vor allem auf da

Comments


bottom of page